MTA-R (Radiologie):
Um Krankheiten erkennen und heilen zu können, erstellst du in enger Zusammenarbeit mit unseren Ärztinnen und Ärzten Röntgenaufnahmen oder führst im Rahmen der Krebstherapie eigenständig Strahlentherapien durch. Deine Arbeit hat direkte Auswirkungen auf unsere Patientinnen und Patienten. Du bedienst hierbei modernste Untersuchungsgeräte wie Computer- und Kernspintomographen und bist beim Einsatz aller bildgebenden Verfahren stets auf dem neuesten Stand in Forschung, Wissenschaft und Technik.

Deine Arbeitsgebiete sind die Radiologische Diagnostik, die Nuklearmedizin und die Strahlentherapie.

MTA-L (Labor):
Du arbeitest sowohl in unserer Patientenversorgung als auch in unserer Forschung eng mit unseren Ärztinnen und Ärzten sowie mit unseren Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern zusammen. Im Labor untersuchst du Köperflüssigkeiten und Körpergewebe und erstellst Befunde, damit wir Aussagen zur Vorsorge, Erkennung und Behandlung von Krankheiten treffen können. Deine Arbeitsgebiete sind in der Hämatologie, Klinischen Chemie, Histologie, Histopathologie, Zytologie, Mikrobiologie und Infektionsimmunologie.

Die von dir ermittelten Laborwerte haben direkte Konsequenzen auf und für die Behandlung unserer Patientinnen und Patienten, da mit den von dir ermittelten Werten Therapien erstellt und kontrolliert werden.

Was du mitbringst:

  • attestierte gesundheitliche Eignung
  • Interesse an naturwissenschaftlichen Themen
  • gutes Verständnis für die physikalisch-technische Grundlagen (nur MTA-R)
  • Kommunikationskompetenz im einfühlsamen Umgang mit Patientinnen und Patienten (nur MTA-R)
  • ein hohes Maß an Verantwortungsbewusstsein
  • Bereitschaft zu präzisem Arbeiten
  • einen mittleren Schulabschluss oder einen erfolgreichen Abschluss der Mittelschule und eine erfolgreich abgeschlossene zweijährige Berufsausbildung
  • ein Mindestalter von 16 Jahren bei Ausbildungsbeginn

Interesse an einem Ausbildungsplatz?

Wie es nach der Ausbildung weitergeht:

Wenn du dich in deiner Ausbildung bewährst, dann hast du sehr gute Aussichten auf eine Übernahme am Universitätsklinikum Erlangen und einen sicheren und krisenfesten Arbeitsplatz.

Was deine künftigen Kollegen sagen:

Nathalie

20 Jahre

„Die Zusammenarbeit mit den Patienten und im Team macht mir bei meiner täglichen Arbeit am meisten Spaß.“

Magdalena

22 Jahre

„Der Patientenkontakt macht mir am meisten Spaß. Es gibt zwar manchmal auch etwas anstrengendere Patienten, aber ich mag es einfach, mit Menschen zu arbeiten und ihnen zu helfen.“

Tobias

21 Jahre

„Im Großen und Ganzen ist für mich das Coolste an der Ausbildung die Kombination aus der Arbeit mit Menschen, diesen helfen zu können – aber auch der technische Aspekt.“

Weitere Details zur Ausbildung als Medizinisch-technischer Assistent (MTA) (m/w/d) in der Radiologie oder im Labor am Uni-Klinikum Erlangen

Ausbildungsbeginn

Jährlich am 1. August

Unterrichtsfächer und -umfang (MTA-R)

Berufs- und Staatskunde, Mathematik, Statistik, Dokumentation und Datenverarbeitung, Chemie und Biochemie, Physik, Fachenglisch, Biologie und Ökologie, Psychologie, Krankheitslehre und Hygiene, Anatomie und Physiologie, Bildverarbeitung, Diagnostische Radiologie, Strahlentherapie, Nuklearmedizin, Strahlenphysik, Dosimetrie und Strahlenschutz
Theorie: 2.800 Stunden
Praxis: 1.600 Stunden

Unterrichtsfächer und -umfang (MTA-L)

Berufs- und Staatskunde, Mathematik, Statistik, Dokumentation und Datenverarbeitung, Chemie und Biochemie, Physik, Fachenglisch, Biologie und Ökologie, Psychologie, Krankheitslehre und Hygiene, Anatomie, Physiologie und Pathophysiologie, Hämatologie, Mikrobiologie, Klinische Chemie einschließlich Gerätekunde, Histologie und Zytologie
Theorie: 3.170 Stunden
Praxis: 1.230 Stunden

Praxiseinsätze (MTA-R)

Du machst ein Praktikum in der Krankenpflege und hast weitere praktische Einsätze in der Diagnostischen Radiologie, Strahlentherapie und Nuklearmedizin.

Praxiseinsätze (MTA-L)

Du machst ein Praktikum in der Krankenpflege und hast weitere praktische Einsätze in der Histologie/Zytologie, Klinischen Chemie, Hämatologie und Mikrobiologie.

Abschluss

Die staatliche Abschlussprüfung gliedert sich in einen schriftlichen, mündlichen und praktischen Teil.

Mit dem erfolgreichen Abschluss erlangst du die Erlaubnis zum Führen der Berufsbezeichnung:
Medizinische Technologin für Radiologie oder Medizinischer Technologe für Radiologie bzw.
Medizinische Technologin für Laboratoriumsanalytik oder Medizinischer Technologe für Laboratoriumsanalytik

Es prüfen die Lehrkräfte unter Aufsicht der Regierung von Mittelfranken.

Vertragsdetails

Für dich gilt der Tarifvertrag für Auszubildende der Länder in Gesundheitsberufen (TVA-L Gesundheit):

  • im ersten Ausbildungsjahr 1.060,74 Euro
  • im zweiten Ausbildungsjahr 1.120,80 Euro
  • im dritten Ausbildungsjahr 1.217,53 Euro
  • Jahressonderzahlung in Höhe von 95% nach § 16 TVA-L Gesundheit
  • vermögenswirksame Leistung 13,29 Euro monatlich
  • Beiträge zur betrieblichen Altersvorsorge
  • 30 Tage Erholungsurlaub

(Stand 1. Januar 2020)

Kontakt

Thomas Capponi
E-Mail: thomas.capponi@uk-erlangen.de
Telefon: 09131 85-33009

Wir haben 2021 noch freie Stellen – bewirb dich jetzt!

Staatliches Berufliches Schulzentrum für Gesundheitsberufe Erlangen am Universitätsklinikum Erlangen
Berufsfachschule für Medizinisch-Technische Assistenten in der Medizin
Universitätsstr. 42-44
91054 Erlangen
E-Mail: verwaltung.bfsmta@uk-erlangen.de